> Zurück

SGM: alle drei SKO-Teams gewannen - Olten I bleibt in der 2. Bundesliga

Angst Markus 24.02.2019

Drei Spiele – drei Siege: Die 6. und vorletzte Runde der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) verlief für den Schachklub Olten überaus erfolgreich.

Am wertvollsten war natürlich der knappe 4½:3½-Erfolg der ersten Mannschaft in der 2. Bundesliga gegen das punktelose Schlusslicht Fribourg. Damit sicherten sich die letzte Saison in die zweitoberste Spielklasse aufgestiegenen Oltner definitiv den Klassenerhalt und können dem letzten Match gegen Leader Payerne am 16. März gelassen entgegensehen.

Neben IM Christophe Claverie, Björn Holzhauer und Thomas Akermann gewann auch Ersatzmann Stephan Büttiker am letzten Brett gegen den acht ELO-Punkte stärkeren Georg Valek. Es war notabene der dritte Sieg im vierten Einsatz im Fanionteam von Stephan Büttiker, der an sich zum Stamm von Olten II gehört. Mit 3½ Punkten aus vier Partien und einer ELO-Performance von über 2250 weist er nach Thomas Akermann (4 aus 5) die zweitbeste Ausbeute aller Olten-I-Spieler auf.

Den zweiten aufeinanderfolgenden 3:2-Sieg schaffte Olten II in der 2. Regionalliga – diesmal gegen Zug II. Vier der fünf Partien endeten remis, für den einzigen Sieg sorgte Catherine Thürig.

Einen vor allem in dieser Höhe verblüffenden 4½:½-Sieg feierte das in der gleichen Liga spielende Schlusslicht Olten III gegen den pro Brett 30 ELO-Punkte weniger aufweisenden Tabellenzweiten Therwil II. Damit wahrten sich die Oltner ihre Chancen auf den Klassenerhalt, haben sie doch vor der Schlussrunde ebenso vier Punkte auf dem Konto wie Oftringen und Rhy Rheinfelden.

Resultate

Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM). 6. Runde. 2. Bundesliga: Fribourg - Olten 3½:4½ (Kolly - R. Angst 1:0, Cruceli - Claverie 0:1, Y. Deschenaux - Hohler ½:½, Tremp - Holzhauer 0:1, Bürgy - Kupper 1:0, Cornée - Akermann 0:1, Edöcs - Lips 1:0, Valek - Büttiker 0:1). Payerne - Réti Zürich 5:3. Valais - Tribschen 3½:4½. Brugg - Schwarz-Weiss Bern 3:5.

Rangliste nach 6 Runden: 1. Payerne 12 (34½). 2. Tribschen 10 (29). 3. Réti 8 (27). 4. Valais und Schwarz-Weiss je 6 (24). 6. Olten 5 (22). 7. Brugg 1 (15). 8. Fribourg 0 (16½).

Partien der 7. und letzten Runde (16. März): Olten - Payerne, Schwarz-Weiss - Tribschen, Réti - Valais, Brugg - Fribourg.

2. Regionalliga, Zone E: Zug II - Olten II 2:3 (Roshardt - Monnerat ½:½, Zweifel - K. Jaussi ½:½, Staub - Thürig 0:1, Kälin - Thomi ½:½, Musil - Stegmaier ½:½). Schötz - Gligoric Zürich II ½:4½. Aarau - Zürich II 2½:2½. Luzern - Nimzowitsch Zürich II 4½:½.

Rangliste nach 6 Runden: 1. Zürich II 10 (19½). 2. Aarau 8 (19½). 3. Nimzowitsch II 7 (14). 4. Luzern 6 (16½). 5. Gligoric 6 (16). 6. Olten II 6 (14). 7. Zug 4 (11). 8. Schötz 1 (9½/steht als Absteiger fest).

Partien der 7. und letzten Runde (16. März): Olten - Aarau, Luzern - Gligoric, Nimzowitsch - Zug, Schötz - Zürich.

2. Regionalliga, Zone D: Therwil II - Olten III ½:4½ (Kellenberger - Schmid 0:1, Fingerhut - Bieri 0:1, Haag - Schmidt 0:1, Ledermann - M. Angst ½:½, Kanagaratnam - Born 0:1). Oftringen - Rhy Rheinfelden 3½:1½. Langenthal - Kirchberg II 3:2. Trubschachen - Basel II 2½:2½.

Rangliste nach 6 Runden: 1. Kirchberg II 9 (20). 2. Basel II 7 (15½). 3. Langenthal 7 (15). 4. Therwil II 6 (15). 5. Trubschachen 6 (13). 6. Olten III und Oftringen je 4 (14½). 8. Rhy 4 (12½).

Partien der 7. und letzten Runde (16. März): Olten - Langenthal, Kirchberg - Trubschachen, Basel - Oftringen, Rhy - Therwil.

3½ Punkte aus vier Partien und eine ELO-Performance von über 2250 in der 2. Bundesliga: Stephan Büttiker ist für Olten I mehr als nur ein Ersatzspieler.  

Foto: MA