> Zurück

SMM: zwei Aufstiegsspiele 1. Liga/Nationalliga B für den SKO!

Angst Markus 22.09.2019

Unglaublich, aber wahr: Beide 1.-Liga-Teams des Schachklubs Olten erreichten in der SMM das Aufstiegsspiel zur Nationalliga B!  

Nachdem Olten I bereits nach sechs Runden als Sieger der Nordwestgruppe festgestanden hatte (und nach dem 6½:1½-Sieg gegen Entlebuch als einzige 1.-Liga-Equipe das Punktemaximum erreichte), schaffte Olten II in der Schlussrunde tatsächlich das Wunder. Das «Zwöi» gewann das direkte Duell um Platz 2 gegen St. Gallen III 5:3 und überholte damit die Ostschweizer auf dem Zielstrich. An den sechs ersten Brettern lautete das Skore 3:3, doch Peter Schmid und Stephan Büttiker sorgten mit ihren Siegen an den Brettern 7 und 8 für den Unterschied.  

Die zweite SKO-Mannschaft ist zweifellos der überraschendste aller acht Aufstiegsspiel-Teilnehmer. Als sie vor Jahresfrist (schon der damalige Gruppensieg in der 2. Liga kam völlig unerwartet) am grünen Tisch aufstieg, wurden gar Diskussionen geführt, ob sich die Teilnahme in der 1. Liga angesichts einer zu erwartenden Niederlagenserie lohne. Doch die Spieler entschieden sich, die sportliche Herausforderung anzunehmen – mit einem spektakulären Ergebnis und der grössten Sensation in der 91-jährigen SKO-Geschichte als Folge.  

Zum Vergleich: Olten II bestreitet mit einem ELO-Schnitt von 1948 das Aufstiegsspiel – in der Ostgruppe steigt Wädenswil mit einem ELO-Schnitt von 2235 in die 2. Liga ab…  

Die beiden Aufstiegsspiele finden am 2. November statt. Olten I trifft zu Hause auf den Westgruppen-Zweiten Sion, Olten II auswärts auf den übermächtigen Ostgruppen-Sieger Glarus.   Olten III hingegen blieb bei seiner 2.-Liga-Premiere sieglos. Bei der sechsten Niederlage gegen Zürich IV hatte immerhin Suvirr Malli Grund zur Freude. Der zehnjährige Junior schlug in einer sehenswerten Kurzpartie den 159 ELO stärkeren Ambroise Labelle.  

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM). 7. Runde. 1. Liga. Nordwest: Entlebuch - Olten 1½:6½ (Suter - B. Kamber 0:1, Herger - R. Angst 0:1, Oehen - Senn 0:1, Andenmatten - Holzhauer 0:1, Mar. Meier - Kupper 0:1, G. Schmid - Steiner 1:0, Theiler - Lips ½:½, Man. Meier - A. Kamber 0:1). Basel - Bern 3½:4½. Trubschachen II - Riehen III 2:6. Birseck - Echiquier Bruntrutain Porrentruy 0:8.

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. Olten 14 (39/Aufstiegsspiel gegen Sion zu Hause am 2. November). 2. Bern 10 (34). 3. Riehen III 10 (32½). 4. Echiquier Bruntrutain 9 (32½). 5. Trubschachen II 6 (29½). 6. Entlebuch 4 (26). 7. Basel 3 (24/Absteiger). 8. Birseck 0 (6½/Absteiger).

Einzelbilanz der Oltner (14 Spieler eingesetzt): Roland Senn 6 Punkte aus 7 Partien, IM Christophe Claverie 5½/6, Adrian Kamber 2½/6, FM Bruno Kamber 5/5, Björn Holzhauer 4½/5, Robin Angst 4/5, Adrian Lips 3/5, Zeno Kupper 2/4, FM Peter Hohler 1½/4, David Monnerat 1½/2, Daniel Reist 1/2, Philipp Hänggi 1/1, Catherine Thürig 1/1, Stephan Büttiker ½/1.  

1. Liga, Zentral: St. Gallen III - Olten II 3:5 (Sandholzer - Monnerat 0:1, Rusconi - O. Angst 0:1, Jenal - Gubler 1:0, Wittenbrock - Reist ½:½, J. Fecker - Jaussi 1:0, Eisenbeiss - Thürig ½:½, Schneider - Schmid 0:1, Frei - Büttiker 0:1). Brugg - Baden 4½:3½. Nimzowitsch Zürich II - Lenzburg 4½:3½. Winterthur IV - Luzern III 5½:2½.

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. Baden 11 (34½). 2. Olten II 10 (26/Aufstiegsspiel gegen Glarus auswärts am 2. November). 3. St. Gallen III 8 (29½). 4. Winterthur IV 7 (28). 5. Brugg 6 (25½). 6. Lenzburg 5 (30). 7. Luzern III 5 (23½/Absteiger). 8. Nimzowitsch II 4 (25/Absteiger).

Einzelbilanz der Oltner (16 Spieler eingesetzt): Oliver Angst 4 Punkte aus 7 Partien, Kevin Jaussi 4/7, Walter Gubler 1½/7, Stephan Büttiker 3/6, David Monnerat 3/5, Catherine Thürig 2½/5, Daniel Reist 1½/4, Peter Schmid 2½/3, Philipp Hänggi 1/2, Walter Stegmaier 1/2, Jesse Angst 1/2, Suvirr Malli 1/2, Markus Angst 0/1, Thomas Schmidt 0/1, Walter Flury 0/1, Shiivesh Malli 0/1.  

2. Liga: Zürich IV - Olten III 4:2 (Berset - Schmidt 1:0, Deveci - Niederer ½:½, Haas - M. Angst ½:½, Labelle - Su. Malli 0:1, Cakic - Christen 1:0, Klaiber - Jäggi 1:0). Letzi Zürich - Zug 2:4. Tribschen II - Massagno 1½:4½. Nimzowitsch Zürich III spielfrei.

Schlussrangliste (je 6 Spiele): 1. Massagno 11 (25/Aufstiegsspiel). 2. Zug 8 (21½/Aufstiegsspiel). 3. Letzi 7 (18½). 4. Tribschen II 6 (19½). 5. Zürich IV 5 (17½). 6. Nimzowitsch III 4 (16). 7. Olten III 0 (8/ Absteiger). – Nur 1 Absteiger.

Die vor Jahresfrist aus der 2. Liga aufgestiegene zweite Mannschaft des Schachklubs Olten (im Bild Captain Kevin Jaussi, der mit 4 Punkten aus sieben Partien eine ausgezeichnete Einzelbilanz aufweist) ist mit einem ELO-Schnitt von 1948 der überraschendste aller acht Teilnehmer an den Aufstiegsspielen 1. Liga/Nationalliga B.  

Foto: MA.