> Zurück

SMM-Aufstiegsspiele 1. Liga/Nationalliga B: Olten I steigt auf, Olten II verliert in Glarus

Angst Markus 04.11.2019

Das erste Team des Schachklubs Olten steigt in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) dank eines 4½:3½-Zittersiegs gegen Thun zum dritten Mal nach 2007 und 2014 in Nationalliga B auf. Olten II blieb hingegen im Aufstiegsspielspiel 1. Liga/NLB erwartungsgemäss an Glarus hängen (1:7).

Der Sieg des Fanionteams gegen Thun, das als 1.-Liga-Westgruppen-Dritter für das verzichtende zweitplatzierte Sion nachgerutscht war, fiel knapper aus als erwartet und wurde für die SKO-Spieler zur grossen Zitterpartie. Denn nach einem 0:2-Rückstand wurde es brenzlig. Doch IM Christophe Claverie, Adrian Lips und Zeno Kupper drehten mit ihren Siegen – zu denen drei Remis von Robin Angst, FM Peter Hohler und Roland Senn kamen – den Match.

Der Schachklub Olten spielt 2020 wieder in der Nationalliga B (von links):
FM Peter Hohler, Roland Senn, Björn Holzhauer, IM Christophe Claverie, Adrian Lips,
FM Bruno Kamber, Zeno Kupper, Captain Adrian Kamber, Robin Angst.
Foto: TS.

 

Klarer war die Sache in Glarus, wo die Platzherren ans allen acht Brettern stärker besetzt waren und die ELO-Differenz pro Brett über 250 betrug. Das sensationell in die Aufstiegsspiele vorgestossene Olten II musste sich gegen die erstmals in ihrer 95-jährigen Vereinsgeschichte in die NLB aufgestiegenen Glarner mit 1:7 geschlagen geben. Für den Ehrenpunkt sorgte Stephan Büttiker.

Mit zwei Teams in den Aufstiegsspielen 1. Liga/NLB sorgte der SKO für eine Premiere – das hatte es in der SMM zuvor noch nie gegeben.

 

Resultate

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM). Aufstiegsspiele 1. Liga/Nationalliga B.

Olten - Thun 4½:3½ (B. Kamber - Engelberts 0:1, Claverie - Meyer 1:0, R. Angst - Künzli ½:½, Holzhauer - Kalbermatter 0:1, Senn - Bellmann ½:½, Hohler - Jost ½:½, Lips - K. Stucki 1:0, Kupper - Wüthrich 1:0).

Glarus - Olten II 7:1 (Krassowizkij - O. Angst 1:0, Bänziger - Monnerat 1:0, Tuncer - Reist 1:0, Bischofberger - Thürig 1:0, Neuberger - Jaussi 1:0, Ferster - Gubler 1:0, Selinga - Büttiker 0:1, Kurapova - Schmid 1:0).