> Zurück

Erfolgreiche 4. SMM-Runde: alle drei SKO-Teams gewinnen!

Monnerat David 28.05.2018

Die 4. Runde der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) war für den Schachklub Olten ein durchschlagender Erfolg. Sämtliche drei Teams blieben siegreich!

Die 1.-Liga-Equipe zeigte sich vom verlorenen Spitzenkampf gegen Nimzowitsch in der 3. Runde gut erholt und schlug Luzern II auch ohne ihre Teamstütze Björn Holzhauer, der gleichentags Vater einer Tochter wurde (herzliche Gratulation auch von dieser Stelle!), mit 5:3. Drei der acht Partien entschieden die Oltner für sich (FM Bruno Kamber, Philipp Hänggi und Roland Senn), viermal gab es ein Unentschieden (Robin Angst, IM Christophe Claverie, Daniel Reist und Captain Adrian Kamber). Einzig Zeno Kupper musste sich geschlagen geben.

Weiterhin verlustpunktlos ist Olten II in der 2. Liga. Die Oltner liessen dem nur mit fünf Spielern angetretenen Brig keine Chance und gewannen klar mit 5:1. Siege verbuchten David Monnerat, Adrian Lips, Stephan Büttiker und Kevin Jaussi (forfait), während Beat Meier und Walter Stegmaier remisierten. Um die beiden Aufstiegsspiel-Plätze gibt es einen spannenden Dreikampf zwischen Olten II (8 Punkte), Kirchberg und Spiez (je 7).

Ebenfalls zum vierten Mal – und zum dritten Mal in Serie 3½:2½ – gewann Olten III in der 3. Liga. Diesmal wurde Basel II mit dem knappstmöglichen Resultat bezwungen (Siege für Vereinspräsident Thomas Schmidt und wie schon vor Monatsfrist gegen Oftringen von Fritz Jäggi, Remis für Paul Niederer, Markus Angst und Guido Born). Zwei Runden vor Schluss steht Olten III in seiner Vierer-Gruppe bereits als Teilnehmer für das Aufstiegsspiel zur 2. Liga fest. Offen bleibt nur noch die Frage, ob als Gruppensieger oder -zweiter. Aktuell liegen die Oltner 3 Punkte vor dem zweitplatzierten Oftringen. Gewinnen sie in der nächsten Runde gegen Schlusslicht Birseck III, können sie im abschliessenden Derby nicht mehr vom 1. Platz verdrängt werden. 

 

Fritz Jäggi feierte seinen zweiten Sieg in Serie und hat damit
wesentlichen Anteil daran, dass sich Olten III bereits zwei
Runden vor Schluss für die Aufstiegsspiele zur 2. Liga qualifiziert hat.


Bild und Text: MA

 

Schach. Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft. 4. Runde.

1. Liga: Olten - Luzern III 5:3 (B. Kamber - Schmid 1:0, R. Angst - Bucher ½:½, Hänggi - Portmann 1:0, Claverie - Deuber ½:½, Senn - Popp 1:0, Kupper - Krasniqi 0:1, Reist - Speck ½:½, A. Kamber - Züsli ½:½). Nimzowitsch Zürich - St. Gallen II 5½:2½. Trubschachen II - Zug 4½:3½. Lenzburg - Zürich III 2:6.
Rangliste nach 4 Runden: 1. Nimzowitsch 8 (20½). 2. Trubschachen II 6 (18). 3. Olten 5 (17). 4. St. Gallen II 5 (15½). 5. Zürich III 4 (16½). 6. Luzern III 2 (14). 7. Lenzburg 2 (12½). 8. Zug 0 (14).

2. Liga: Olten II - Brig 5:1 (Monnerat - Zuber 1:0, Meier - Kalbermatter ½:½, Lips - Eyer 1:0, Stegmaier - Fux ½:½, Büttiker - Wyss 1:0, K. Jaussi 1:0 f.). Kirchberg - Bümpliz 3:2 (nur an 5 Brettern gespielt). Thun II - Spiez 2:4. Zollikofen - Bern II 2½:3½.
Rangliste nach 4 Runden: 1. Olten II 8 (18½). 2. Kirchberg 7 (15). 3. Spiez 7 (14½). 4. Bern II 3 (11). 5. Zollikofen 3 (10). 6. Thun II 2 (9½). 7. Brig 2 (8½). 8. Bümpliz 0 (8).

3. Liga: Basel II - Olten III 2½:3½ (Rosebrock - Niederer ½:½, Cardinaux - M. Angst ½:½, Visnjic - Born ½:½, Felder - Schmidt 0:1, Kettiger - Jäggi 0:1, Monnat - Boog 1:0). Oftringen - Birseck III 5:1.
Rangliste nach 4 Runden: 1. Olten III 8 (15/für Aufstiegsspiel qualifiziert). 2. Oftringen 5 (15½). 3. Basel II 2 (11). 4. Birseck III 1 (6½). – Kein Absteiger in dieser Vierer-Gruppe.