> Zurück

SGM: wichtiger Oltner Sieg in der 2. Bundesliga gegen Schwarz-Weiss Bern

Angst Markus 13.01.2019

Obwohl die drei Teams des Schachklubs Olten in der 4. Runde der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) auf durchwegs ELO-stärkere Gegner trafen, resultierte überraschenderweise eine 50-Prozent-Punkteausbeute.  

Einen wichtigen 4½:3½-Sieg – den ersten in dieser Saison – erkämpfte sich die ohne Robin Angst (Uni-Prüfungen) angetretene erste SKO-Mannschaft in der 2. Bundesliga gegen das pro Brett 42 ELO-Punkte mehr aufweisende Schwarz-Weiss Bern. Als heimlicher Matchwinner für den Aufsteiger durfte sich Ersatzmann Stephan Büttiker feiern lassen, schlug er doch bei seinem zweiten Einsatz in der zweitobersten Spielklasse den 19 ELO stärkeren Nikash Urwyler. Schon in der 2. Runde bei seiner Olten-I-Premiere gegen Réti Zürich hatte der SKO-Aktuar einen höher dotierten Gegner geschlagen.  

Für die beiden weiteren Oltner Siege sorgten Björn Holzhauer und Thomas Ackermann. IM Christophe Claverie, Philipp Hänggi und Captain Adrian Kamber remisierten gegen jeweils stärkere Gegner. Dank dieses Sieg vergrösserten die auf Rang 6 liegenden Oltner ihren Vorsprung auf Schlusslicht Fribourg auf drei Punkte.  

Chancenlos war Absteiger Olten II in der 2. Regionalliga bei der 1:4-Niederlage gegen den im Schnitt 118 ELO stärkeren Co-Leader Zürich II. Einzig David Monnerat und Captain Kevin Jaussi erspielten sich gegen zwei 2000er ein Unentschieden. Die Oltner rutschten damit vom 5. auf den 7. Platz ab.  

Dafür holte Aufsteiger und Schlusslicht Olten III in der gleichen Liga mit einem 2½:2½ gegen das pro Brett 207 (!) ELO mehr aufweisende und an allen fünf Brettern stärker besetzte Rhy Rheinfelden einen überraschenden Punkt. Neben drei Remis für Walter Stegmaier, Guido Born und Vereinspräsident Thomas Schmidt an den drei ersten Brettern sorgte der erst neunjährige Suvirr Malli für Aufsehen. In seinem allerersten SGM-Match bezwang er gleich einen 318 ELO-Punkte stärkeren Gegner.

2. Bundesliga

Olten - Schwarz-Weiss Bern 4½:3½ (Cla­ve­rie - Klau­ser ½:½, Hoh­ler - Cu­ri­en 0:1, Holz­hau­er - Papa­kon­stan­ti­nou 1:0, Aker­mann - Boffa 1:0, Hänggi - Leut­wy­ler ½:½, A. Kam­ber - Turk­ma­ni ½:½, Büt­ti­ker - Ur­wy­ler 1:0, O. Angst - Bal­zer 0:1). Pay­er­ne - Brugg 7:1. Trib­schen - Réti Zü­rich 4½:3½. Va­lais - Fri­bourg 4½:3½.

Rang­lis­te nach 4 Run­den: 1. Pay­er­ne 8 (23). 2. Réti 6 (19½). 3. Trib­schen 6 (18½). 4. Va­lais 4 (16) 5. Schwarz-Weiss 4 (15½). 6. Olten 3 (14) 7. Brugg 1 (10) 8. Fri­bourg 0 (11½).  

2. Regionalliga, Zone E

Olten II - Zürich II 1:4 (Lips - Trümpler 0:1, Monnerat - Issler ½:½, K. Jaussi - Studer ½:½, M. Angst - Berset 0:1, Thomi - Brandis 0:1). Luzern - Aarau 1½:3½. Zug II - Gligoric Zürich II 3½:1½. Nimzowitsch Zürich II - Schötz 3:2.

Rangliste nach 4 Runden: 1. Aarau 7 (15). 2. Zürich II 7 (14). 3. Nimzowitsch II 5 (10½). 4. Gligoric 4 (9½). 5. Zug 4 (7½). 6. Luzern 2 (8½). 7. Olten II 2 (8). 8. Schötz 1 (7).  

2. Regionalliga, Zone D

Olten III - Rhy Rheinfelden 2½:2½ (Stegmaier - Karl ½:½, Born - Koch ½:½, Schmidt - Wessely ½:½, Su. Malli - Bolettieri 1:0, Boog - Neis 0:1). Oftringen - Kirchberg II 2:3. Therwil II - Basel II 1:4. Langenthal - Trubschachen 3½:1½.

Rangliste nach 4 Runden: 1. Kirchberg II 7 (14). 2. Langenthal 5 (10). 3. Therwil II 4 (11). 4. Basel II und Rhy je 4 (10). 6. Trubschachen 3 (7½). 7. Oftringen 2 (9½). 8. Olten III 2 (8).    

 

Stephan Büttiker (links) und Suvirr Malli feierten in der 4. SGM-Runde zwei wichtige Siege.  

Fotos: MA