> Zurück

91. SKO-GV: Bruno Kamber räumte gross ab

Angst Markus 24.02.2019

An der von 26 Mitgliedern (acht mehr als im Vorjahr) besuchten 91. Generalversammlung des Schachklubs Olten im Vereinslokal Restaurant «Kastaniengarten» in Trimbach konnte Bruno Kamber erneut vier der fünf Siegerpreise in Empfang nehmen.

Der FIDE-Meister gewann die Vereinsmeisterschaft, das Rapid-Turnier, die Vereinsblitzmeisterschaft und die Kombinationswertung. Einzig im Stadtcup-Final musste er dem Junior Oliver Angst den Vortritt lassen.  

Weil einmal mehr keine Personalwechsel anstanden und die gesunden Finanzen zu keinen Diskussionen Anlass gaben, ging die GV in genau einer Stunde über die Bühne. Die Vereinsspitze mit Thomas Schmidt (Präsident), Markus Angst (Vizepräsident), David Monnerat (Kassier), Stephan Büttiker (Aktuar), Fritz Jäggi (Materialchef), Robin Angst (Juniorenleiter) und Philipp Hänggi (Beisitzer) wurde in unveränderter Zusammensetzung wiedergewählt. Und auch in der Spiko – bestehend aus Markus Angst (Präsident), Adrian Kamber, Kevin Jaussi (beide Mannschaftsleiter), Daniel Roth (Spielleiter intern), Robin Angst (Juniorenleiter) und Adrian Lips (Co-Juniorenleiter) – gab es keine einzige Mutation.  

Die Mitgliederzahl stieg von 73 auf 75. Für seine grossen Verdienste um die vor Kurzem neugestaltete und in neue Hände übergebene Vereinshomepage überreichte Präsident Thomas Schmidt dem nach 20-jähriger Tätigkeit als Webmaster scheidenden Martin Wirz ein Präsent.  

Höhepunkt des Jahresprogramms 2019 ist die Organisation des Bundesturniers, das über die Auffahrtstage vom 30. Mai bis 2. Juni unter der Regie von OK-Präsidentin Catherine Thürig nach 2003, 2009, 2011, 2014 und 2017 zum sechsten Mal im Hotel «Arte» stattfindet.  

Der Schachklub Olten hat seinen Klubabend am Montag. Von 18.00 bis 19.25 Uhr trainieren und spielen die Junioren, danach die Erwachsenen. Interessierte sind jederzeit eingeladen, unverbindlich im Restaurant «Kastaniengarten» vorbeizuschauen.  

Bruno Kamber gewann vier der fünf SKO-Klubturniere.

Foto: MA.