> Zurück

Teamcup: Beide Oltner Teams in der 2. Runde

Monnerat David 20.05.2019

Olten 1 gewinnt gegen Thun SK deutlich mit 3½ : ½. Olten 2 dank Freilos weiter

Gegen Thun SK hatte einzig Björn Holzhauer am ersten Brett einen stärkeren Gegner, den 73 ELO mehr aufweisenden FM Martijn Engelberts. Es kam jedoch eine tief vorbereitete Variante aufs Brett und Holzhauer gewann seine Partie, als in den anderen Partien gerade erst das Mittelspiel begann.

Holzhauer - Engelberts
Das Bauernopfer c5! mit Räumung des Feldes c4 leitete den schwarzen
Untergang ein. Weiss gewann schon bald entscheidend Material.

Adrian Lips gewann kurz darauf seine Partie in einem sehenswerten Königsangriff, womit der Match bereits entschieden war. Stephan Büttiker und David Monnerat konnten somit ohne Druck spielen, jedoch hatten beide schwierige Mittelspielstellungen zu verteidigen. Büttiker verteidigte sich zäh und konnte in einem Turmendspiel remis halten. Der letzte Zug, mit welchem sein Gegner remis anbot, war allerdings ein grober Fehler und erlaubte sogar den Gewinn! Büttiker sah das gewinnbringende Manöver aber nicht und willigte ins remis ein... Monnerat vermochte die Partie nach ungenauem Spiel seines Gegners in Zeitnot sogar noch zu drehen und gewann in über 70 Zügen ein Endspiel mit Läufer gegen Springer.

Olten 2, das ausschliesslich mit Mitgliedern der Familie Angst antritt, profitierte von einem Freilos und greift ab der 2. Runde ins Turnier ein.

Teamcup. 1. Runde:
Thun SK - Olten 1 ½:3½ (FM Engelberts - Holzhauer 0:1, Wüthrich - Monnerat 0:1, P. Gemperle - Büttiker ½:½, M. Gemperle - Lips 0:1).

Olten 2 spielfrei

DM