> Zurück

Suvirr Malli gewinnt Gesamtwertung U10 des Berner Schüler-GP - Shiivesh Malli Fünfter U18 - Vier Junioren im Einsatz in Niederlenz

Angst Robin 03.12.2019

In Trubschachen wurde am 1. Dezember das zehnte und letzte Turnier des diesjährigen Berner Schüler-Grand-Prix ausgetragen und damit noch um letzte Punkte für die Gesamtwertung 2019 gekämpft, für welche die Resultate der besten sechs Turniere gewertet wurden.

Suvirr Malli erspielte sich in der Kategorie U10 mit sieben Punkten aus sieben Partien erneut das Punktemaximum und holte sich damit mit sagenhaften 41.5 Punkten (von 42 möglichen) den Sieg in der Gesamtwertung der Kategorie U10. Das einzige Remis in diesen 42 Partien gab der 10-jährige dabei während des zweiten Turniers in Ittigen gegen Vishak Chockalingam ab, der Fünfter wurde in der Gesamtwertung U10. Diese Leistung zeugt sowohl von Suvirrs sehr guter schachlicher Kompetenz in diesem jungen Alter - nach aktueller Führungsliste ist er die Nummer drei der Schweiz U10 - als auch von seinem auspegrägten Kampfgeist. Wir gratulieren Suvirr herzlich zu diesem Erfolg!

Shiivesh Malli holte in der Kategorie U18 vier Punkte. Damit belegt der 14-jährige in der Gesamtwertung U18 den guten fünften Platz. Shiivesh hatte während diesen Turnieren mit starker Gegnerschaft zu kämpfen und erzielte total 24.5 Punkte. Mit einem oder zwei mehr gespielten Turnieren wäre durchaus Platz vier dringelegen, für das Podest hätte es aber auch damit wahrscheinlich trotzdem nicht gerreicht.  

Hier könnend die Gesamtwertungen U10U13 und U18 eingesehen werden inklusive der Resultate der einzelnen Turniere. 

 

                              

Das Podest der Gesamtwertung des Berner Schüler-GP U10. Von links: 

Igor Melenevskii (2.), Suvirr Malli (1.), Cristian Marc Arsenie (3.). 

(Foto: z.V.g.)

    

Shiivesh Malli wurde guter Fünfter in der Gesamtwertung U18.

 (Foto: RA) 

 

Am 1. Dezember waren auch noch vier Junioren unter der Begleitung von Juniorenleiter Robin Angst am fünften und letzten Turnier des Aargauer Jugendschach-GP in Niederlenz am Start. Im Vergleich zum Berner Schüler-GP welcher für alle Junioren zugänglich ist, wird derjenige der Aaraguer nur für Junioren von aargauischen Schachklubs ausgetragen. Der Schachklub Olten geniesst für die einzelnen Turniere dieses GP jedoch Gastrecht als Mitglied des Jugendschachverbands AG/SO.

Auch hier wurden sieben Runden gespielt in der zusammengelegten Kategorie U18. Die Resultate der vier SKO-Junioren lassen sich dabei ziemlich einfach zusammenfassen. Eigentlich hätten alle vier Punkte geholt, hätte Krish in der letzten Partie mit ein paar Figuren mehr gegen den König und einen Bauern nicht noch ein Patt zugelassen...

Melvin Reist und Kenneth Arockia können mit ihren vier Punkten zufrieden sein. Für Erik Hänggi lag nach dem guten Start mit 3/3 mehr drin, dann verlor er jedoch etwas den Faden und bekam es auch mit besseren Gegnern zu tun. Trotz des peinlichen Patts in der letzten Partie sind die 3.5 Punkte von Krish Navaneethakrishnan ein sehr gutes Resultat, war dies doch sein erster Einsatz an einem externen Turnier.

Die Resultate des Turniers in Niederlenz finden Sie hier.

 

Die vier SKO-Junioren nach dem Turnier in Niederlenz mit ihren mehr oder weniger gesunden Preisen.

Von links: Melvin Reist, Krish Navaneethakrishnan, Kenneth Arockia, Erik Hänggi.

(Foto: RA)