> Zurück

Knappe Entscheidung beim Weihnachts-Blitzturnier: Robin Angst einen halben Punkt vor FM Bruno Kamber - Rang 3 für Thomas Akermann

Angst Markus 22.12.2019

Fünf Tage nach dem Rapid-Turnier gewann Robin Angst auch das starkbesetzte Weihnachts-Blitzturnier des Schachklubs Olten, das mit einer Bedenkzeit 4 Minuten plus 2 Sekunden pro Zug gespielt wurde.  

Er blieb mit 9½ Punkten aus elf Runden – drei Remis gegen Björn Holzhauer (4.), FM Peter Hohler (5.) und David Monnerat (10.) – als einziger der 19 Teilnehmer (einer mehr als im Vorjahr) ungeschlagen und trug sich zum fünften Mal nach 2008, 2011, 2013 und 2014 in die Siegerliste dieses Traditionsturniers ein.  

Der 9 Punkte totalisierende FM Bruno Kamber, der in den vier letzten Jahren gewonnen hatte, musste sich zweimal geschlagen geben: gegen den Turniersieger und gegen Adrian Kamber (6.). Wie Bruno Kamber remisierte auch der drittplatzierte Thomas Akermann kein einziges Mal, verlor aber drei Partien: gegen Robin Angst, Bruno Kamber und Björn Holzhauer.  

Nach dem Weihnachts-Blitzturnier traf sich die SKO-Familie im Restaurant «Kastaniengarten» zum gemeinsamen Nachtessen und dem traditionellen Benzenjass. Sieger des von zwölf Mitgliedern bestrittenen Jassturniers wurde Adrian Lips mit 44 Punkten Vorsprung auf Paul Niederer und 54 Punkten vor Markus Angst.  

Rangliste des Weihnachts-Blitzturniers: 1. Robin Angst 9½ aus 11. 2. FM Bruno Kamber 9. 3. Thomas Akermann 8. 4. Björn Holzhauer 7½. 5. FM Peter Hohler 6½. 6. Adrian Kamber 6 (69). 7. Oliver Angst 6 (66). 8. Roland Senn 6 (64½). 9. Adrian Lips 6 (63). 10. David Monnerat 5½. – 19 Teilnehmer.

MA

 

Das Siegertrio des Weihnachts-Blitzturniers (von links):

FM Bruno Kamber (2.), Robin Angst (1.), Thomas Akermann (3.).  

Foto: DM